Zurück zur vorherigen Seite

Wie sicher ist der virtuelle Schalter?

Der virtuelle Schalter des Staates Freiburg bietet alle Sicherheitsgarantien, die es für die Benützung eines E-Government-Portals braucht. Das Gesetz über den E-Government-Schalter des Staates (E-GovSchG) bürgt dafür.

Sie selbst können einen Beitrag zur Sicherheit leisten, indem Sie folgende Ratschläge befolgen:

Passwort und Identifizierung
  • Bewahren Sie Ihre Identifizierung (Ihre private E-Mail-Adresse) und Ihr Passwort immer getrennt auf.
  • Behalten Sie das Passwort für sich; geben Sie es niemandem weiter.
  • Wählen Sie ein sicheres Passwort.
  • Im Falle eines Missbrauchverdachts ändern Sie sofort Ihr Passwort.

Computer
Schützen Sie Ihren Computer mit einem Antivirus-Programm und updaten Sie Ihr Betriebssystem regelmässig.

Internet
  • Besuchen Sie nur Websites, denen Sie vertrauen.
  • Beachten Sie die Hinweise des Bundes zu den Vorsichtsmassnahmen für das Surfen im Internet (hier nachlesen).


Wenn Sie sich an die erwähnten Verhaltensregeln und Schutzmassnahmen halten, haben Sie bei der Benützung des virtuellen Schalters die höchstmögliche Sicherheitsgarantie. Grundbedingungen für eine sichere Online-Transaktion oder -Kommunikation sind stets die korrekte Manipulation und ein vorsichtiger Umgang mit sämtlichen Elementen des Verfahrens. Was für das E-Banking gilt, gilt ebenso für den Umgang mit Ihrem Konto beim virtuellen Schalter.
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.